PISA IMMOBILIENMANAGEMENT GmbH & Co. KG | Grassistraße 20 | 04107 Leipzig
Telefon 0341–91 35 80 | Fax 0341–91 35 822| info@pisa-immobilien.de

Informationen nach Art. 13, 14 DS-GVO für Kunden
der PISA Immobilienmanagement GmbH & Co. KG

 1. Bezeichnung der Verarbeitungstätigkeit

 1.1 Die PISA Immobilienmanagement GmbH & Co. KG (Im Folgenden: PISA) ist ein Experte der Vermietung, Verkauf und Verwaltung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Die Datenschutzhinweise erfolgen im Zusammenhang mit der Nutzung der Leistungen der PISA.

 1.2 Sie sind dazu verpflichtet, Ihre Daten anzugeben. Diese Verpflichtung ergibt sich aus Art. 6 Datenschutz-Grundverordnung (im Folgenden: DS-GVO) i.V.m. §§ 4, 12, 13 des Sächsischen Datenschutzgesetzes.

 2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 13 Abs. 1 lit. a) DS-GVO)

PISA Immobilienmanagement GmbH & Co. KG
Grassistraße 20, 04107 Leipzig

Telefon: +49 (0)341 - 91 35 80
Telefax: +49 (0)341 - 91 35 822
E-Mail info@pisa-immobilien.de

Geschäftsführer: Timo Pinder, Dipl.-Betriebswirt (BA)

3. Kontaktdaten der Externen Datenschutzbeauftragten (Art. 13 Abs. 1 lit. b) DS-GVO)

Frau Annett Albrecht,
Harkortstraße 19,
04107 Leipzig
, Deutschland
Email: aa (at) datenschutzjurist.de

           Telefon: +49 (0)341 – 24 7002 90
           Telefax: +49 (0)341 – 24 7002 91


4. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung (Art. 13 Abs. 1 lit. c) DS-GVO)

4.1 Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, erheben wir folgende Informationen:

  •  Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift (Straße, Hausnummer),
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)

4.2 Wenn Sie Interesse an einer Wohnung haben, speichern wir darüber hinaus folgende Informationen:

  • Name und Anschrift des Vorvermieters,
  • Name und Anschrift des Arbeitgebers,
  • Tätigkeit,
  • Art des Beschäftigungsverhältnisses,
  • Gesamtnettoeinkommen,
  • Angaben über Pfändungen, Schuldenbereinigungsverfahren, Insolvenzverfahren, Abgabe der Vermögensauskunft
  • Angaben über Räumungsklagen und Vollstreckungsmaßnahmen
  • Informationen, die für die Bearbeitung Ihrer Anfrage notwendig sind wie z.B. die Bankverbindung

4.3 Wenn Sie uns mit der Verwaltung Ihrer Immobilien oder Eigentumswohnungen beauftragt haben, verarbeiten wir folgende Daten:

  • Anrede, Vorname, Nachname,
  • eine gültige E-Mail-Adresse,
  • Anschrift (Straße, Hausnummer),
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Faxnummer
  • Bankverbindung
  • Handelsregisterauszüge
  • Grundbuchauszüge (Gemarkung, Flur, Flurstück, Grundbuchblatt, Nummer des Grundstücks, Teilungserklärung, Beschlusssammlungen)

4.4 Wenn Sie Interesse an einer Tätigkeit bei der PISA Immobilienmanagement GmbH haben und sich online oder auf dem Postweg bewerben, speichern wir folgende personenbezogene Daten:

Stammdaten (Anrede, Vorname, Name, Straße, Land, PLZ, Ort, Geburtsdatum, E-Mail, Telefon, Mobil, verschiedene Abfragen abhängig von der Stellenbeschreibung).

Darüber hinaus können Sie freiwillig weitere Angaben tätigen (z. B. Schwerbehindertengrad etc.) und Dokumente übermitteln. Die oben aufgeführten Daten werden zur Kontaktaufnahme bzw. Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Bewerbungen, insbesondere Lebensläufe, Zeugnisse und weitere von Ihnen uns übermittelte Daten, besonders sensible Angaben über geistige und körperliche Gesundheit, rassische oder ethnische Herkunft, zu politischen Meinungen, religiösen und philosophischen Überzeugungen, Mitgliedschaften in einer Gewerkschaft oder politischen Parteien oder zum Sexualleben enthalten können. Übermitteln Sie uns solche Angaben in Ihrer Bewerbung, so erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die PISA Immobilienmanagement GmbH diese Daten, zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung, erheben, verarbeiten und nutzen darf. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt in Übereinstimmung mit dieser Datenschutzerklärung und den sonstigen einschlägigen Rechtsvorschriften.

Soweit Sie Ihre Bewerbung per E-Mail übermitteln, weisen wir Sie vorsorglich darauf hin, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und Sie selbst für die Verschlüsselung Sorge tragen müssen. Wir übernehmen daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und den Empfang auf unserem Server keine Verantwortung und empfehlen Ihnen, soweit Sie keine Möglichkeit zur Verschlüsselung haben, den postalischen Versand Ihrer Bewerbung.

Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiter verarbeitet. Sofern Ihre Bewerbung auf ein Stellenangebot oder Ihre Initiativbewerbung nicht erfolgreich war oder Sie kein weiteres Interesse an der Verfolgung der Bewerbung haben, werden die Daten gelöscht.

Die Löschung Ihrer Daten erfolgt grundsätzlich nach dem Ablauf von sechs Monaten, um eventuell Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz genügen oder andere Fragestellungen von rechtlicher Relevanz beantworten zu können. Sofern eine Reisekostenabrechnung erfolgt ist, wird die Rechnung entsprechend den steuerlichen Vorgaben archiviert.

4.5 Die Erhebung dieser Daten erfolgt,

  • um Sie als unseren Miet- oder Kaufinteressenten, Mieter oder Käufer identifizieren zu können;
  • um Ihre Immobilie oder Eigentumswohnung verwalten oder vermarkten zu können,
  • um Ihre Bonität prüfen zu können,
  • um das Bewerbungsverfahren mit Ihnen zu führen,
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Durchführung des Mietverhältnisses (z.B. Mieteinnahmen, Auszahlung von Guthaben aus Betriebskostenvorauszahlungen, Auszahlung von Kautionsansprüchen),
  • Abwicklung des Kaufvertrages;
  • Rechnungsstellung;
  • zur Abwicklung von evtl. vorliegenden Haftungsansprüchen sowie der Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie;

4.6 Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage hin (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DS-GVO) und ist nach zu den genannten Zwecken für die angemessene Bearbeitung des Vertrages und für die beiderseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Vertrag erforderlich (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO) oder aber nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO, sofern die Datenverarbeitung zum Beispiel im Rahmen des berechtigten Interesses unsererseits erforderlich ist.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern (Art. 13 Abs. 1 lit. e) DS-GVO)

5.1 Ihre personenbezogenen Daten erhalten folgende Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern:

a) innerhalb des Verantwortlichen: Mitarbeiter der PISA

b) Auftragsverarbeiter und Dritte (außerhalb des Verantwortlichen):

  • Eigentümer,
  • Energieversorger,
  • Rechtsanwälte und Notare,
  • SCHUFA Holding AG,
  • CRIF Bürgel GmbH,
  • Dienstleister der Immobilienwirtschaft, insbesondere Softwarehersteller, Abrechnungsunternehmen, Hausmeister, Handwerksunternehmen etc.,
  • staatliche Behörden / Institutionen, insbesondere Amtsgerichte, Finanzämter, Gewerbeaufsichtsämter,
  • Finanzdienstleister.

5.2 Im Falle der Auftragsverarbeitung haben wir mit unseren Auftragsnehmern einen Vertrag zur Auftragsverarbeitung geschlossen, der die rechtmäßige Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gewährleisten soll.

6. Weitergabe von Daten an Dritte (Art. 13 Abs. 1 lit. e) DS-GVO)

6.1 Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

6.2 Soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO für die Eingehung und Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an unsere Dienstleister sowie Einholen von Auskünften bei der SCHUFA Holding AG und BÜRGEL Wirtschaftsdatei, zur Vorbereitung von Zwangsvollstreckungsmaßnahmen, Rechtsanwälte sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zwecke der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung unserer Rechte. Die weitergegebenen Daten dürfen von dem Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

7. Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland (Art. 13 Abs. 1 lit. f) DS-GVO)

Sollten wir personenbezogene Daten an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirt-schaftsraums (EWR) übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere nach der DSGVO ausreichende und angemessene Datenschutzgarantien (z. B. verbindliche unternehmensinterne Datenschutzvorschriften, EU-Standardvertragsklauseln, EU – US Privacy Shield) gegeben sind.

8. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten (Art. 13 Abs. 2 lit. a) DS-GVO)

8.1 Die konkrete Speicherdauer kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht angegeben werden. Daher werden die Daten so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen für die jeweilige Aufgabenerfüllung erforderlich ist.

8.2 Die für die Bearbeitung Ihres Auftrages von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht (zehn Jahre für steuerrelevante Unterlagen, 6 Jahre für Geschäftsbriefe) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DS-GVO aufgrund von steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (insbesondere aus § 257 HGB, StGB oder § 147 AO, GwG, §§ 10, 14 MaBV) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder wir ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten nach Art.6 Abs. 1 lit. f) DS-GVO haben.

9. Betroffenenrechte (Art. 13 Abs. 2 lit. b) DS-GVO)

9.1 Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  1. Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DS-GVO).
  2. Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DS-GVO).
  3. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DS-GVO).
  4. Wenn Sie die erforderlichen Daten nicht angeben, 
    kann der Vertrag mit Ihnen nicht abgeschlossen werden.
  5. Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DS-GVO).

9.2 Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft PISA, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.

9.3 Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an info@pisa-immobilien.de .

9.4 Bei datenschutzrechtlichen Beschwerden können Sie sich an die zuständige Aufsichtsbehörde wenden:

Sächsischer Datenschutzbeauftragter
Devrientstraße 1

01067 Dresden

10. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Wenn Sie in die Verarbeitung durch PISA durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@pisa-immobilien.de.